CirQuality OWL

Ein Produktionsstandort schließt Kreisläufe


Vision & Mission

Warum - Wie - Was

Warum?
Wir sind überzeugt, einen zukunftsfähigen Wirtschaftsstandort OWL mit circular economy weiterzuentwickeln. Wir erschließen zusätzliche Qualitätspotenziale für Produkte und Dienstleistungen, in dem wir über die Effizienz hinaus positive Effekte für Mensch und Natur und Wirtschaft erzielen.

Wie?
Wir stellen die Prozesse des Wegwerfens produzierter Güter in Frage und setzen auf eine circular economy. Wir denken und realisieren qualitativ hochwertige Produkte und Prozesse in geschlossenen biologischen und technischen Kreisläufen und steigern so auch die Resilienz des wirtschaftlichen Handelns.

Was?
Wir entwickeln Handlungskorridore in Produktion, Handel und Anwendung, sodass sich die Circular Economy durchsetzt und weiterentwickelt.


Neues aus dem Projekt

Aktuelles


15. Bauforum OWL - Circular Economy in der Bauwirtschaft

Beim letzten Bauforum OWL haben wir grundsätzliche Potenziale einer Circular Economy identifiziert, jetzt wollten wir wissen, wie es gehen kann. Die Akteure aus Bauwirtschaft, Wissenschaft und Politik haben uns ermutigt bzw. „beauftragt“, das Thema in der Region weiter voranzutreiben.

weiterlesen

Mit nachhaltigen Ansätzen / zirkulärer Wertschöpfung Qualität, Innovationen und Märkte für Produkte und Dienstleistungen gestalten

Das dritte Treffen der Erfahrungsaustauschgruppe „Mit nachhaltigen Ansätzen / zirkulärer Wertschöpfung Qualität, Innovationen und Märkte für Produkte und Dienstleistungen gestalten“ fand am 27.10.2020 zum ersten Mal coronabedingt in einem Hybridformat bei der WestfalenWIND GmbH in Paderborn statt.

weiterlesen

Wir ändern den Kurs! Best Player OWL - gemeinsam auf dem Weg ins Jahr 2050

am 09.12.2020 um 16 Uhr
Mit dem Green Deal sollen die drängenden Fragen zur Zukunftsfähigkeit unseres Wirtschaftens abgesichert werden. Dazu werden in den nächsten fünf Jahren weitgehende Gesetze zu Klimaneutralität und Circular Economy definiert, um die Ziele im Umsetzungszeitraum bis 2050 zu erreichen.

weiterlesen

Wir nutzen Alternativen und sind erfolgreich - Frauen initiieren und setzen Geschäftsmodelle für eine Circular Economy um!

Frauen setzen innovative Geschäftsmodelle um, indem sie Ansätze einer Circular Economy bzw. zirkulären Wertschöpfung nutzen.

weiterlesen

Werkstattgespräch: Steigerung der Einsatzquote von Regranulat – wie lassen sich Kreisläufe zwischen Entsorgern, Verarbeitern und Herstellern schließen?

Unter dieser Zielsetzung trafen Entsorger, Verarbeiter, Hersteller und Anwender von Regranulaten sowie Vertreter aus Wissenschaft und Forschung erstmalig im Rahmen eines Werkstattgespräches zusammen.

weiterlesen

Auftakttreffen der zweiten Erfahrungsaustauschgruppe zum Thema Nachhaltigkeit / Circular Economy

Trotz der aktuellen Corona Situation haben wir es geschafft, das Auftakttreffen der zweiten Erfahrungsaustauschgruppe zum Thema Nachhaltigkeit / Circular Economy am 24.09.2020 bei der Creos Lernideen und Beratung GmbH in Bielefeld physisch stattfinden zu lassen.

weiterlesen

Reihe: Ökobilanz – Basis für nachhaltige und zirkuläre Produkte und Dienstleistungen?

am 15.12.2020, 15.30 - 17 Uhr
Eine Ökobilanz (auch bekannt als Lebenszyklusanalyse, Umweltbilanz oder Life Cycle Assessment / LCA) ist eine systematische Analyse der Umweltwirkungen von Produkten während des gesamten Lebensweges.

weiterlesen

Fachforum zur zirkulären Wertschöpfung

Das Institut für Technische Energie-Systeme richtete im Rahmen des Forschungsprojektes CirQuality OWL ein digitales Fachforum zum Thema 'Mit zirkulärer Wertschöpfung Mehrwert schaffen!' aus.

weiterlesen

Das 6 x 1 der Innovationsentwicklung

am 20.01.2021 um 15.30 Uhr
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit und wer sich nicht bewegt, wird bewegt! Egal ob Digitalisierung, Corona oder auch die neuen Anforderungen mit Blick auf den Green Deal und eine Circular Economy - kein Unternehmen kommt um den Wandel und Innovationen herum. Bei den einen entstehen sie eher zufällig im Tagesgeschäft, andere nehmen den Innovationsprozess selbst in die Hand.

weiterlesen

CO2-Bepreisung als Innovationstreiber

In den politischen Diskussionen ist der CO2-Preis hoch umstritten, obwohl er von den meisten Wirtschaftswissenschaftlern und sogar Teilen der Industrie als zentrale Klimaschutz-Maßnahme empfohlen wird – und europäische Nachbarländer diesen bereits erfolgreich eingeführt haben.

weiterlesen

Digitalisierung und Marketing zur Erreichung nachhaltiger Unternehmensziele – ein Blick auf die Circular Economy

Die Themen Nachhaltigkeit und Circular Economy werden aktuell von der EU im Rahmen des Green Deals nach vorne gebracht. Strategien und Gesetzesvorschläge werden im Circular Action Plan und dem damit einhergehenden Fahrplan vorgestellt.

weiterlesen

Online-Veranstaltung: Die Ethik- und Imagefalle der Digitalisierung

am 03.12.2020 um 15.30 Uhr
Was hat Ethik mit Künstlicher Intelligenz (KI) zu tun? Der Vortrag zeigt an vielen Projektbeispielen aus unterschiedlichen Lebensbereichen, wie die Ethik zum wichtigen Entscheidungs- und Risikokriterium in KI-lastigen Projekten wird. Insbesondere werden Einsatzgebiete beleuchtet, die aufgrund ihrer Komplexität nur schwer mit Gesetzen geregelt werden können.

weiterlesen

Metall- und Kunststoffkreisläufe in der Produktion

Als Familienunternehmen ist sich Weidmüller seiner Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst und lebt Umweltschutz in der betrieblichen Praxis. Unser Ziel ist es hierbei, neben der Umsetzung von kurz- und mittelfristigen Maßnahmen auch langfristige Veränderungsprozesse anzustoßen und zu begleiten. Ein solcher Veränderungsprozess ist der Weg von einer linearen hin zur zirkulären Wertschöpfung.

weiterlesen

Biobasierte To-Go Becher mit Rücknahmegarantie - unterstützt durch innovative Lösungen made in OWL

Wir produzieren Produkte für den täglichen Bedarf, wie z.B. To-Go Becher aus hochwertiger, nahezu vollständiger Biomasse für den Mehrweggebrauch mit dem Credo: Biobasiert, umweltfreundlich und durch CUNA selbst recycelbar.

weiterlesen

Kunststofffreier Versand von Ersatzteilen

Die Glass GmbH aus Paderborn baut Prozessmaschinen für die industrielle Produktion mit Schwerpunkt auf Mischmaschinen für die Lebensmittel-, Feinkost-, Chemie- und Pharmaindustrie. Dabei achten wir auf den bewussten Einsatz der Ressourcen und den aktiven Umgang mit Thema zirkuläre Wertschöpfung, auch in der Zusammenarbeit mit Kunden und Lieferanten.

weiterlesen

Nachbericht: Erfahrungsaustauschgruppe 1, Treffen Nr. 2

Erfahrungsaustausch: Mit nachhaltigen Ansätzen / zirkulärer Wertschöpfung Qualität, Innovationen und Märkte für Produkte und Dienstleistungen gestalten.

weiterlesen

Pioneer Thinking

Wir machen die Welt mit gesunden und nachhaltigen Bodenlösungen einfacher und lebenswerter. Die Handschrift unseres Familienunternehmens ist innovatives Denken und Handeln. Nachhaltige Produkte zur Marktreife zu entwickeln, ist seit 70 Jahren unsere Passion.

weiterlesen

In der Königsklasse unterwegs – Circular Economy und Elektronik

Unsere Vision – Wirtschaft und Umwelt müssen keine absoluten Gegensätze sein, sondern sollten besser in Einklang miteinander gebracht werden. Das Prinzip von Cradle to Cradle (C2C) mit seinen fünf Kriterien ist dabei ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

weiterlesen

Erfahrungsaustausch

Mit nachhaltigen Ansätzen / zirkulärer Wertschöpfung Qualität, Innovationen und Märkte für Produkte und Dienstleistungen gestalten - Wir starten die 2. Gruppe, es sind noch Plätze frei!

weiterlesen

CirQuality OWL Partner des virtuellen OWL-Gemeinschaftsstands der Hannover Messe 2020

CirQuality OWL war Partner des virtuellen OWL-Gemeinschaftsstands, der die Ausstellung der Hannover Messe 2020 digital erlebbar machte.

weiterlesen

4 Fragen und 4 Antworten: Nachhaltiges Wirtschaften

OWL Maschinenbau hat sich mit Klaus Meyer über die Herausforderungen und Chancen im Bereich der zirkulären Wertschöpfung und den Impact des Projektes CirQuality OWL für den Sektor des Maschinenbaus und die Region OWL, unterhalten.

weiterlesen

ing.meet.ing #15 - Mythos Grünes Wachstum

Angesichts von Klimakatastrophe, Rohstoffverbrauch und Müllerzeugung stellen sich immer mehr Ingenieurinnen und Ingenieure im Arbeitsalltag die Sinnfrage. Darum hat der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) für 2020 bundesweit die Strategie der zirkulären Wertschöpfung ausgerufen. Das griffen auch der VDI OWL und der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE OWL) auf.

weiterlesen

CirQuality OWL beim Gipfeltreffen der Umweltwirtschaft.NRW

CirQuality OWL war Teilnehmer beim Summit Umweltwirtschaft.NRW 2019 am 10. und 11. Dezember in der Messe Essen, der branchenübergreifenden Plattform der nordrhein-westfälischen Umweltwirtschaft mit rund 400 Teilnehmer*innen aus Unternehmen, Wissenschaft, Verbänden, Verwaltung und Hochschulen.

weiterlesen

Workshop Von der Effizienz zur Effektivität – Wirtschaften im Kreislauf!

Bestimmt versuchen auch Sie, in Ihrem Unternehmen Prozesse ständig zu optimieren und Ressourcen möglichst effizient einzusetzen. Und Sie fragen sich immer wieder, ob da nicht noch mehr geht.

weiterlesen

Forum Abfall: Eine Welt – Internationale Technik-Partnerschaft Ostafrika

Abfälle – Wertstoff oder Problem? Der Umgang mit Abfällen fordert spezielles Knowhow, und zwar weltweit und dringend.

weiterlesen

The „New Growth“ – wie die SDGs die Wirtschaft in OWL stärken

Rund 40 TeilnehmerInnen aus der Wirtschaft und von Netzwerken aus OWL haben sich zum Workshop in der IHK Bielefeld getroffen, um über die Potenziale der SDGs zu diskutieren...

weiterlesen

CirQuality OWL Kooperationspartner bei Lippe zirkulär

CirQuality OWL war Kooperationspartner bei Lippe zirkulär. Die Auftaktveranstaltung fánd am 27. September 2019 an der Technischen Hochschule OWL statt.

weiterlesen

CirQuality OWL erhält Zuwendungsbescheid von der Regierungspräsidentin

Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl übergab dem Projektkonsortium CirConomyOWL heute den Zuwendungsbescheid des Landes NRW über die finanzielle Förderung in den nächsten drei Jahren.

weiterlesen



CirQuality OWL unterstützt die folgenden Sustainable Development Goals (SDG's) der UN:

Agenda 2030 - Ziele für nachhaltige Entwicklung

Am 25. September 2015 verabschiedeten 193 Mitgliedsländer der Vereinten Nationen 17 Ziele, um die Armut zu beenden, den Planeten zu schützen, Ungleichheit und Ungerechtigkeit zu bekämpfen, den Klimawandel zu bekämpfen und den Wohlstand für alle im Rahmen einer neuen Agenda für nachhaltige Entwicklung zu sichern. Jedes Ziel hat spezifische Unterziele, die in den nächsten 15 Jahren erreicht werden sollen. Mit unseren Projekten tragen wir zu der Erreichung einzelner Ziele im Raum Ostwestfalen-Lippe positiv bei.