Wir sind überzeugt, ein zukunftsfähiger Wirtschaftsstandort OWL ist nur mit einer Circular Economy möglich.

Dafür bilden wir sektorübergreifende Allianzen und befähigen die Akteur*innen in OWL für Transformationsprozesse.


Die erfolgreich etablierten Projekte CirQuality OWL, Lippe zirkulär, Smart Recyling Factory und die CUNA-Produktion in der SmartFactoryOWL bilden den großen und branchenübergreifenden Erfahrungshintergrund des Projektteams von CirQualityOWL plus.



Transformative Allianzen als Basis

Die Bildung transformativer Allianzen ist Kern des Projektes. Wir möchten Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Verwaltung und Gesellschaft zusammenbringen, um die notwendige Transformation in Richtung Klimaneutralität im allgemeinen und CE im Besonderen voranzubringen. Es gilt ein Transformations-Ökosystem in der Region zu schaffen, um die Schritte in Richtung CE-Anwendungen zu dynamisieren.

Missionsorientierte Transformation in profilgebenden Sektoren angehen

Entsprechend dem systemischen Verständnis der CE-Transformation haben wir konkrete Herausforderungen in den Fokus gestellt, um hierzu im Sinne der missionsorientierten Innovation bzw. Transformation konkrete Lösungsschritte und -konzepte für die erfolgreiche CE-Transformation zu gestalten. Aus den bisherigen Projekten wurden die folgenden Herausforderungen für den Start ausgewählt:


QUALIFIZIERUNG


Qualifizierung künftiger Fach- und Führungskräfte für Circular Economy


SSCM


Lösungen für ein zirkuläres Lieferketten-Management (SSCM)


BAUWENDE


Bauwende zum zirkulären Denken und Wirtschaften


RESSOURCEN


Abfall- und Kreislaufwirtschaft der Zukunft für OWL



Neues aus dem Projekt


Aktuelles zur zirkulären Wertschöpfung

Starten mit zirkulärer Wertschöpfung: Unternehmens-Forum

Die Zukunft der Wirtschaft ist zirkulär: Schwerpunkt: Wertschöpfungskette am 25.06.2024, 13 - 17 Uhr Jetzt anmelden!

weiterlesen

Chancen und Grenzen des werkstofflichen, chemischen und rohstofflichen Recyclings von Kunststoff

9. Circular Economy OWL - Unternehmensaustausch zu Gast bei Weidmüller in Detmold

weiterlesen

Ostwestfalen-Lippe führt wegweisendes Circular Economy Projekt mit Förderung von Land und EU durch

Die Region Ostwestfalen-Lippe hat sich erfolgreich mit Unterstützung der Landesregierung und der EU an die Spitze des wegweisenden Projekts „CirQualityOWL plus“ gesetzt, das darauf abzielt, das Konzept der Circular Economy aus der Theorie in die Praxis zu überführen.

weiterlesen

DigitaleZukunft@OWL

40 Projekte, 40 Pitches, ein Kongress - wir sind dabei!

weiterlesen

ERFAHRUNGSAUSTAUSCH WIRTSCHAFTSFÖRDERUNGEN OWL

Die Initiative #CircularOWL und die Effizienz-Agentur NRW hatten im Februar 2024 zum Erfahrungsaustausch „Nachhaltige Transformation“ in die Räume der Bertelsmann Stiftung eingeladen.

weiterlesen

8. Circular Economy OWL - Unternehmensaustausch

Zu Gast beim Institut für Technische Energiesysteme | ITES/HSBI Zirkuläre Wertschöpfung bewegt OWL-Unternehmen.

weiterlesen

CirQuality OWL plus ist gestartet - Wir bringen Dynamik in CE-Prozesse!

Am 10. Januar fand das Kick-off-Treffen an der Hochschule Bielefeld statt. In angenehmer Atmosphäre haben wir mit viel Energie und Motivation an den Umsetzungsplänen, den gemeinsamen Zielen und Aktivitäten gearbeitet.

weiterlesen

Unternehmens-Forum "Starten mit zirkulärer Wertschöpfung"

Dienstag, 12.09.2023 | 13:45 - 17:00 Uhr Bertelsmann Stiftung, Carl-Bertelsmann-Str. 256, 33335 Gütersloh

Ein guter Start, um mit Zirkulärer Wertschöpfung zu beginnen, ist eine Treibhausgasbilanz. Sie braucht nur wenig Theorie und ein Großteil der Daten ist in jedem Unternehmen vorhanden – oft digital. Wir zeigen Ihnen die Schritte für eine aussagekräftige Bilanz. Praktische Erfahrungen steuern Firmen bei, die die THG-Bilanz bereits nutzen: die Düpmann GmbH und Windmöller GmbH.

weiterlesen

CirQualityOWL plus

Unser Projektvorhaben 'Zirkuläre Transformation in OWL gestalten - sektorübergreifende Allianzen befähigen die Akteure in OWL für Transformationsprozesse' (Kurz: CirQualityOWL plus) ist vom Land NRW zur Förderung empfohlen worden.

weiterlesen

Ansprechpartner


Konsortialführer

Sie haben Fragen oder Anregungen zum Projekt? Dann sprechen Sie uns gerne an!


Norbert Reichl
Geschäftsführer

Food Processing Initiative e.V.

Ritterstraße 19
33602 Bielefeld
0521 98640 0
norbert.reichl@foodprocessing.de



CirQuality OWL unterstützt die folgenden Sustainable Development Goals (SDG's) der UN:


Agenda 2030 - Ziele für nachhaltige Entwicklung

Am 25. September 2015 verabschiedeten 193 Mitgliedsländer der Vereinten Nationen 17 Ziele, um die Armut zu beenden, den Planeten zu schützen, Ungleichheit und Ungerechtigkeit zu bekämpfen, den Klimawandel zu bekämpfen und den Wohlstand für alle im Rahmen einer neuen Agenda für nachhaltige Entwicklung zu sichern. Jedes Ziel hat spezifische Unterziele, die in den nächsten 15 Jahren erreicht werden sollen. Mit unseren Projekten tragen wir zu der Erreichung einzelner Ziele im Raum Ostwestfalen-Lippe positiv bei.