Bauwende zum zirkulären Denken und Wirtschaften



Ziel ist die komplexen Akteursnetze im Bausektor für die Circular Economy zur Synchronisation zu befähigen (Stichwort: New European Bauhaus). Anstehenden Veränderungen zum zirkulären Bauen beschränken sich nicht auf lineare Wertschöpfungs-„Ketten“, sondern erfordern neue Betrachtungsweisen - die eines zirkulären Wertschöpfungs-„Netzwerks“, die für das Gelingen der Transformation zur systemischen Kreislaufwirtschaft elementar sind.


Beteiligte Partner


Lead: Energie Impuls OWL e.V.



Neues aus dem Aktionsfeld


Bauwende zum zirkulären Denken und Wirtschaften