'Inside it's OWL' - Vortragsreihe mit CirQuality OWL


Circular Economy verändert die internationalen Märkte - höchste Zeit für ein neues betriebliches Modell von Qualität und Wertschöpfung

Mit CirQuality OWL erarbeiten wir Lösungen für unsere Unternehmen, um sich für die wachsenden Märkte und Marktanforderungen der Circular Economy zu qualifizieren.

Ohne die Kompetenzen der Digitalisierung – wie sie im Spitzencluster it’s OWL vorangetrieben werden – sind zirkuläre Wertschöpfungsmodelle kaum noch denkbar. Sie erlaubt die Nachverfolgbarkeit von Werkstoffen und Komponenten, erleichtert den Entwicklern eine zirkulär orientierte Konstruktion und ermöglicht auch den Herstellern die neuen Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodelle. Aber auch gerade die exponentielle Verbreitung von mikroelektronischen Komponenten im Digitalisierungszeitalter erfordert eine frühzeitige Strategie zur Rückgewinnung und Wiederverwertbarkeit wertvoller Komponenten.

In der Vortragsreihe „Inside it´s OWL“ verbinden wir uns mit dem Spitzencluster durch hochkarätige Impulse aus Forschung und Wirtschaft.

Referenten:

  • Prof. Dr. Martin Faulstich: Vorstand des INZIN Institut für die Zukunft der Industriegesellschaft in Düsseldorf und Lehrstuhlinhaber des Fachgebietes „Ressourcen- und Energiesysteme“ an der TU Dortmund. Er war Vorsitzender des Sachverständigenrates der Bundesregierung in Berlin (Entscheidungsfindung für die Energie- und Rohstoffwende), ist Co-Vorsitzender der Ressourcenkommission am Umweltbundesamt, im Stiftungsrat der Daimler und Benz Stiftung, Kurator des Ifo Instituts für Wirtschaftsforschung, Wissenschaftlicher Beirat des Potsdam-Instituts für Klimaforschung, im Präsidium der Deutschen Gesellschaft für Abfallwirtschaft, Vice Chairman der CEC4EUROPE Circular Economy Coalition for Europe und Stellvertretender Beiratsvorsitzender des VDI Zentrums Ressourceneffizienz.
  • Stefan Rohrmus: Stefan Rohrmus, Wirtschaftsingenieur, Manager Nachhaltigkeit im Unternehmen Schüco International KG. Das Unternehmen gehört zu den Pionieren der modernen technischen Circular Economy. Er war als Qualitätsmanager in der Daimler AG tätig und seit 2006 bei der Schüco International KG für die Qualitätsplanung, führte das Umweltmanagementsystem und die carbon footprint Bewertung des Unternehmens ein, verantwortet die Cradle to Cradle Zertifizierung der Schüco-Systeme, ist Fachmann für Gebäudezertifizierungssysteme und Nachhaltigkeitsstandards in der Lieferkette. Mitglied des standard committee der Aluminium Stewardship Initiative (ASI), die Ende 2017 den weltweit ersten Standard für verantwortliches Aluminium auf den Markt gebracht hat.
  • Klaus Meyer: Energie Impuls OWL und VDI OWL, Konsortialführer CirQuality OWL