Digitalisierung und Marketing zur Erreichung nachhaltiger Unternehmensziele – ein Blick auf die Circular Economy


Die Themen Nachhaltigkeit und Circular Economy werden aktuell von der EU im Rahmen des Green Deals nach vorne gebracht. Strategien und Gesetzesvorschläge werden im Circular Action Plan und dem damit einhergehenden Fahrplan vorgestellt. Auch in Deutschland nimmt das Thema Fahrt auf und wird als Zielsetzung im aktualisierten Ressourceneffizienzprogramm (ProgRess III) oder auch in der Fortschreibung des Abfallvermeidungsprogramms klar benannt.

Unternehmen stehen vor der Herausforderung, Nachhaltigkeitskonzepte umzusetzen und nach Möglichkeit zirkuläre Wertschöpfungsketten zu realisieren. Wie kann Digitalisierung bei der Re-Orientierung des Supply-Chain-Managements in Richtung zirkuläre Wertschöpfung unterstützen? Was bedeutet dies für das Marketing? Wo liegen Möglichkeiten und Grenzen?

Mit dieser Online-Veranstaltung haben wir Ihnen einen Einblick in die Circular Economy gegeben und spezielle Herausforderungen betrachtet. Wir haben vorgestellt:

  • was Circular Economy bedeutet und wie die politischen und gesetzlichen Weichen aussehen
  • welche Unternehmen sich bereits auf den Weg gemacht haben
  • wie Digitalisierung diese Ansätze ermöglicht bzw. unterstützen kann
  • wie ein Marketing erfolgen kann, um alte Kunden mitzunehmen und neue Kunden zu begeistern

Moderation:
Prof. Dr. Angelika Röchter, Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW)
Ulrike Künnemann, InnoZent OWL e. V., CirQuality OWL

Diese Online-Veranstaltung ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) Paderborn, InnoZent OWL e. V. sowie dem Verein Deutscher Ingenieure - VDI Ostwestfalen Lippe e.V. im Rahmen des Projektes CirQuality OWL.



Das kostenfreie Angebot ist Bestandteil von CirQuality OWL und wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie vom Land NRW gefördert.